Deutscher Gewerkschaftsbund

23.02.2018

Werner Becker wird 80. Jahre

Am Freitag, 23. Februar, wird Werner Becker, der ehemalige stellvertretende DGB-Landesbezirksvorsitzende im Saarland, 80 Jahre alt. Im Namen des Deutschen Gewerkschaftsbundes gratulieren Eugen Roth (stellvertretender Bezirksvorsitzender Rheinland-Pfalz/Saarland) und Bettina Altesleben (Geschäftsführerin DGB-Region Saar) dem engagierten Gewerkschafter und CDA-Mitglied recht herzlich und wünschen dem Jubilar noch viele Jahre bei guter Gesundheit.

Roth wörtlich: „Werner Becker ist jemand, der immer vehement für den Gedanken der Einheitsgewerkschaft eingetreten ist. Damit hat er die Arbeitnehmerbewegung nicht nur an der Saar mitgeprägt.“

 

Der in Niederwürzbach geborene Becker begann im Saarbergbau und wechselte dann in die Metallindustrie, wo er u.a. Betriebsrat bei Bosch in Blieskastel und Homburg war.

Becker, der seit 55 Jahren CDU-Mitglied ist, war auch in den CDU-Sozialausschüssen aktiv. Von 1964 bis 1966 übernahm Werner Becker die Tätigkeit als Sekretär beim Christlichen Metallarbeiterverband im Bezirk Saarlouis-Dillingen und setzte sich aktiv für die Fusion mit der Industriegewerkschaft Metall ein, die im Jahre 1966 tatsächlich vollzogen wurde. Ab Mai 1966 war Werner Becker Fachsekretär

in der IG-Metall-Verwaltungsstelle Völklingen, wechselte später zum Dachverband, dem DGB Saar. Von 1986 bis zu seinem Ausscheiden aus dem Berufsleben 1998 fungierte Werner Becker an der Seite von DGB-Saar-Chef Manfred Wagner als stellvertretender Landesbezirksvorsitzender.

 

Am 28. Februar 1998 war Werner Becker offiziell im Arbeitskammer-Bildungszentrum in Kirkel verabschiedet worden.

 

 

Archiv DGB Saar


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten