Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 55 - 23.11.2018
Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Muscheid: „Frauen, die Schutz suchen, müssen auch Schutz finden!“

Der 25. November ist der Internationale Gedenktag "Nein zu Gewalt an Frauen". Die offiziellen Zahlen zur häuslichen Gewalt dokumentieren bundesweit eine dramatische Situation: 140.000 Menschen haben im Jahr 2017 Gewalt durch ihre Partnerin oder ihren Partner erfahren. In 82 Prozent der Fälle waren Frauen Opfer dieser Gewalt. 147 Frauen wurden im vergangenen Jahr sogar getötet. Dazu sagt Dietmar Muscheid, Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland:

„Die zentrale Informationsstelle Autonomer Frauenhäuser weist darauf hin, dass jede zweite Anfrage auf Aufnahme in ein Frauenhaus abgelehnt werden muss. Zieht man die Plätze für Kinder ab, dann kommt ein Frauenhausplatz bundesweit auf 16.350 Einwohnerinnen. Im März 2018 war in den Frauenhäusern in Rheinland-Pfalz zeitweise kein einziger Platz für Frauen und ihre Kinder verfügbar. Zu oft erhalten Schutz suchende Frauen keine Hilfe – das ist ein unhaltbarer Zustand! Wir begrüßen deshalb die Aufstockung der Mittel im Doppelhaushalt des Landes, mit dem auch die Einrichtung eines weiteren Frauenhauses gefördert werden soll. 40 Prozent aller Frauen waren bereits von Gewalt betroffen – es handelt sich also um ein gesamtgesellschaftliches Problem, bei dem sich die Bundesregierung nicht aus der Verantwortung ziehen darf – eine deutliche Aufstockung der Mittel des Bundes ist längst überfällig!“

Das Motto des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen lautet: "Wir brechen das Schweigen". Damit trifft das Motto genau den Kern dessen, was zu tun ist, stellt Muscheid fest: 

„Wer das Problem verschweigt oder wegschaut, der ist Teil des Problems. Es gilt, das Schweigen zu brechen. Deshalb fordern wir alle Bürgerinnen und Bürger auf, es zu melden, wenn sie Fälle von Gewalt gegen Frauen beobachten.“, mahnt Muscheid zur Wachsamkeit.  Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist unter der Nummer 08000 116 016 erreichbar.

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis