Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 036 / 2014 - 27.03.2014
Berufsschultour

Der rote DGB-Bus kommt

Jugendliche beraten Jugendliche im Arbeitnehmerrecht

Der rote DGB-Bus fährt jeweils für einen Tag mit sechs Schulstunden an den Berufsbildenden Schulen vor. Das Team informiert in den Klassen sowie auf dem Schulhof über berufliche Rechte und Pflichten von Auszubildenden, klärt über arbeitsrechtliche Themen wie Tarifvertrag oder Mitbestimmung auf und berät bei Problemen in der Ausbildung. Dabei besteht das Team selbst aus jungen Menschen – ist also nahe an der Lebenswelt der Auszubildenden dran. 

„Es hat sich als richtig erwiesen, dass junge Gewerkschafter an die Berufsbildenden Schulen gehen, um zu informieren und zu beraten“, sagt Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland. „So entsteht ein Zuhörklima, bei dem in den sechs Stunden viel an Austausch möglich ist. Die Reaktionen auf unsere Touren bestätigen uns dabei.“

Der Bus hält in Ingelheim, Mainz (BBS 1), Idar-Oberstein, Frankenthal, Montabaur, Simmern und Koblenz. Eine Liste mit den Terminen befindet sich im Anhang. Die Frühjahrstour ist die kleinere Veranstaltungsreihe, die große Berufsschultour beginnt im September, in den ersten Wochen des neuen Ausbildungsjahres. Da tourt die DGB-Jugend ein Monat durch ganz Rheinland-Pfalz.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis