Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 19 - 16.05.2019
Europawahl 2019

DGB ruft mit Aktionstag zur Wahl proeuropäischer Parteien auf

Der DGB beginnt die Woche der Europawahl mit einem bundesweiten Aktionstag. Auch in Rheinland-Pfalz und dem Saarland werden am Montag, den 20. Mai, Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter an Bahnhöfen, vor Betrieben und Werkstoren stehen, um Beschäftigte sowie Pendlerinnen und Pendler über die Europawahl zu informieren.

 

„Bei der Europawahl geht es um viel, denn die europäische Einigung ist in Bedrängnis geraten. Aber jeder kann mit seiner Stimme am 26. Mai etwas dazu beitragen, dass im kommenden Europaparlament die Europa-Befürworter das Sagen haben. Europa ist nicht perfekt, aber es sichert unseren Frieden und unseren wirtschaftlichen Erfolg in einer sich rasant wandelnden globalen Wirtschaft. Mit dem bezirksweiten Aktionstag wollen wir die Wählerinnen und Wähler darüber informieren, wie wir uns ein sozialeres, gerechteres und besseres Europa vorstellen. Und wir wollen die Menschen dafür sensibilisieren, dass die europäischen Errungenschaften keine Selbstverständlichkeit sind. Denn was passiert, wenn die Rechtspopulisten die Oberhand gewinnen, das können wir täglich nachlesen, wenn über das Brexit-Chaos berichtet wird. Deshalb wenden wir uns am 20. Mai mit der Bitte an die Wählerinnen und Wähler, sich an der Europawahl zu beteiligen und die demokratischen und proeuropäischen Parteien zu unterstützen.“, sagt Dietmar Muscheid, Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland. 

Diese Aktionen finden in Rheinland-Pfalz und im Saarland, am 20. Mai 2019, im Rahmen des bezirksweiten Aktionstages statt. Die Übersicht entnehmen Sie dem angehängten Dokument. 

 

Zum Hintergrund:

Bereits der 1. Mai stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Europawahl. Bundesweit warb der DGB am Tag der Arbeit unter dem Motto „Europa. Jetzt aber richtig!“ für ein sozialeres und gerechteres Europa. Hier finden Sie den Aufruf und die Forderungen: Aufruf zum 1. Mai 2019 

 

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis