Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 020 - 06.05.2021
Sozial-ökologische Transformation

Muscheid: „Landesregierung muss entschlossen handeln“

„Die Herausforderungen der ökologischen und digitalen Transformation sind immens und es gilt, diesen Prozess sozial gerecht zu organisieren. Es ist eine gute Entscheidung der neuen Ampelkoalition, diese Aufgaben in einem Haus zu bündeln. Sollte Alexander Schweitzer als Minister bestätigt werden, bietet ihm dieser Ressortzuschnitt die Chance, die notwenigen Schritte der sozial-ökologischen Transformation entschlossen in Angriff zu nehmen.“

Muscheid begrüßt, dass der Transformationsrat weitergeführt wird, der alle relevanten Akteure an einen Tisch bringt, um die Landesregierung aus verschiedenen Perspektiven zu beraten. Die von der neuen Landesregierung angekündigte Innovations- und Transformationsagentur sowie die geplante Weiterbildungsakademie können gute Instrumente sein, um Betriebe und Beschäftigte im Transformationsprozess zu begleiten.

„Es sind die Beschäftigten, die die Transformation in den Unternehmen umsetzen. Das kann nur gelingen, wenn sie auf die sich wandelnden Anforderungen vorbereitet und entsprechend qualifiziert werden Die Weiterbildung wird deshalb von zentraler Bedeutung für das Gelingen der sozial-ökologischen Transformation sein. Ebenso wichtig ist, dass die Landesregierung möglichst rasch für klare Rahmenbedingungen sorgt und darlegt, wie sie die Unternehmen im Transformationsprozess unterstützen wird. Nur mit der nötigen Planungssicherheit und Perspektive werden Unternehmen in nachhaltige Produkte und Produktionsweisen investieren und sich neue Unternehmen im Land ansiedeln. Das ist die Voraussetzung dafür, viele gute Arbeitsplätze im Land zu sichern, den nachhaltigen Umbau der Industrie erfolgreich zu gestalten und den Wohlstand im Land zu halten. All das muss jetzt von der neuen Landesregierung mit aller Kraft angegangen werden.“, so Muscheid abschließend.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis