Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 24.02.2011

Klöckner – Interview

Muscheid: DGB legt Wert auf eigene Positionierung auch in Wahlkampfzeiten / Gewerkschaften dialogbereit

Der DGB und die Gewerkschaften erlaubten sich auch in Wahlkampfzeiten eine eigene Meinung insbesondere dann, wenn es um die Interessen von Beschäftigten gehe, so der DGB Landesvorsitzende, Dietmar Muscheid, in einer ersten Reaktion auf den „Offenen Brief“ von Günther Schartz, heute in Mainz.

Wenn die Spitzenkandidatin der CDU gegenüber dem Deutschlandradio (29.01.2011) formuliert: …“einsparen heißt für mich ganz klar, dass wir die Mittelbehörden, die in diesem Land sich personalmäßig so entwickeln, als stünden wir kurz vor einer Bevölkerungsexplosion, dass wir das wirklich anpassen….,“ dann heißt dies nichts anderes, als Personalabbau!

Muscheid: „Wer eine Personalreduzierung bei den Mittelbehörden fordert, der muss auch sagen, wo, durch wen und zu welchem Preis die Aufgaben zukünftig erledigt werden sollen. Darüber hinaus haben die Beschäftigten ein Recht darauf zu erfahren, was mit ihnen passiert.“

Der DGB und die Gewerkschaften sind gerne bereit, nicht nur hierüber, den Dialog mit Frau Klöckner, bzw. ihrer Partei aufzunehmen. Bisher waren allerdings alle Versuche mit Frau Klöckner ins Gespräch zu kommen vergeblich.

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis