Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 28 - 17.09.2019

Dietmar Muscheid: „Es ist fünf vor zwölf!“

Den Klimaprotest von Fridays for Future unterstützen

Wir teilen das Ziel von „Fridays for Future“, die drohende Klimakatastrophe abzuwenden. Um die im Pariser Klimaabkommen vereinbarten Ziele zu erreichen, sind deutlich größere Anstrengungen, insbesondere zur Reduktion des CO2-Ausstoßes notwendig, mahnt Dietmar Muscheid, Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland:.

„Der Klimawandel ist die dringlichste Herausforderung der Menschheit in den nächsten Jahren und Jahrzehnten. Die menschengemachte Erderwärmung birgt nicht nur erhebliche Risiken für den gesamtgesellschaftlichen Wohlstand, sondern bedroht auch die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen.

Wir wollen gemeinsam Flagge für einen sozialen und ökologischen Wandel zeigen, der Klimaschutz, sichere Arbeitsplätze und soziale Gerechtigkeit miteinander vereint“. 

Der DGB sieht die Priorität vor allem darin, konkrete Umsetzungsschritte zu definieren und zügig anzugehen. 

„Wir werden nicht zulassen, dass Arbeitsplätze und Klimaschutz gegeneinander ausgespielt werden. Der ökologische Umbau unserer Wirtschaft und Gesellschaft kann nur gelingen und eine breite Unterstützung erfahren, wenn er sozial und demokratisch gestaltet wird und mit guter Arbeit einhergeht.“, so Muscheid.

Deshalb ruft Muscheid alle Beschäftigten dazu auf sich - außerhalb Ihrer Arbeitszeit - am 20. September am Klimaaktionstag zu beteiligen.

 

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis