Deutscher Gewerkschaftsbund

10.08.2017

Politikwechsel oder Weiter so?

 

Wir leben in einem Land voller Widersprüche.


In Deutschland besitzt ein Prozent der Bevölkerung über ein Drittel des Vermögens. Die reichsten 10 Prozent verfügen über 67 Prozent des Gesamtvermögens. Denen „da unten“ wurde seit der Jahrtausendwende mehr Druck gemacht, die „da oben“ wurden langfristig entlastet. Der Kündigungsschutz wurde gelockert, Leiharbeit liberalisiert, Mini- und Midi-Jobs eingeführt. Sachgrundlose Befristungen und der Missbrauch von Werkverträgen nehmen zu, das Rentenniveau wurde gesenkt, Altersarmut droht.
Andererseits wurden gerade Wohlhabende durch fehlende Regulierung und neue Gesetze von Steuern und Sozialabgaben entlastet.
Es fehlt an öffentlichen Investitionen in Infrastruktur wie Straßen und Brücken, in Schulen, Bildung und Krankenhäuser. Dort gefährdet fehlendes Pflegepersonal die Gesundheit von Beschäftigten und Patienten.
Die Gewerkschaften drängen auf einen Kurswechsel.
Politikwechsel oder weiter so? Darüber reden wir mit Expertinnen und Experten und mit den Kandidaten aus dem Wahlkreis 299(Homburg).


Auch Ihre Meinung ist gefragt, mitdiskutieren ist ausdrücklich erwünscht.

 

Mittwoch 23. August, 18:00 Uhr
Altes Pumpenhaus, St. Ingbert
Dudweilerstraße 31, 66386 St. Ingbert

 ________________________________________________________________________________________________

Wofür stehen die Gewerkschaften? –

                                 Was sagen die Parteien?

 

Die da oben - wir da unten – Armut und Reichtum in Deutschland

                Begrüßung und Impuls: Rainer Tobae, DGB Kreisverbandsvorsitzender

Rente muss für ein gutes Leben reichen

                Impuls: Bettina Altesleben Geschäftsführerin DGB Region Saar

Aufwertung und Entlastung – Mehr Personal ins Krankenhaus

                Impuls: Michael Quetting, Gewerkschaftssekretär ver.di

Leiharbeit, Werkverträge, Befristungen – Wie prekäre Arbeit bekämpft werden soll

                Impuls: Carina Webel, Leiterin der Abt.Wirtschaft der Arbeitskammer des Saarlandes

 

 Aus der Politik:   Dr. Walter Kappmeier (Die Linke), Esra Limbacher (SPD),               Prof.Dr. Marco Piazolo (Die Grünen), Markus Uhl MdB (CDU)

 

 

Politikwechsel oder weiter so

DGB TS


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten