Deutscher Gewerkschaftsbund

After-Work-Gespräche 2018

Abend 3: Gutes Miteinander von Neu und Alt im Betrieb

iCal Download

Wenn der Betriebssegen schief hängt

…wollen wir etwas dagegen tun.

 

Ein gesundes Arbeitsklima spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg eines Betriebes oder einer Behörde. Nur wenn sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohl fühlen, zeigen sie Einsatz und handeln erfolgsorientiert. Dazu müssen bestehende Konflikte zeitnah gelöst werden und ein respektvolles Miteinander von neuen und alten Kolleginnen und Kollegen möglich sein.

An drei Abenden beleuchten wir unterschiedliche Ansatzpunkte, die das Klima innerhalb eines Betriebes oder einer Verwaltung verbessern.

Wir laden herzlich zu einem Austausch mit anderen Betriebs- und Personalräten ein.

 

Über Euer Interesse freuen sich:

Susanne Wagner, DGB Rheinland-Pfalz / Saarland
Hans-Georg Orthlauf-Blooß, Referat Berufs- und Arbeitswelt des Bistum Mainz
Heike Miehe, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN

 

Abend 3: Gutes Miteinander von Neu und Alt im Betrieb

Teamfähigkeit ist heute ein wichtiges Kriterium. Doch wie gelingt dies in der Praxis, wenn neue Mitarbeiter*innen hinzukommen bzw. Erfahrene weggehen. Wenn langjähriges Erfahrungswissen auf neue Ideen und Methoden stößt, können in den Teams Konflikte entstehen. Wie kann ein offenes und respektvolles Miteinander im Betrieb organisiert werden? Wie können Konflikte zwischen Neuen und Alten bearbeitet werden? Wie kann der Dialog zwischen Jung & Alt gefördert werden?

12. Juni 2018, 17.30 -19.30 Uhr
Julius-Lehlbach-Haus
Kaiserstraße 26-30, 55116 Mainz

 

Die Veranstaltungen enden jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Anschließend ist ein Ausklang mit Brezeln, Wasser und Wein möglich.

Die Veranstaltungen können gerne auch einzeln besucht werden.

 

Um verbindliche Anmeldung bis eine Woche vor dem Termin wird gebeten.

Anmeldung:

Online:  http://bit.ly/2FG8A0i

Telefonisch: 06131 - 281612

E-Mail: dominic.korte@dgb.de

 

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis