Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 01.03.2017

Muscheid: Wir brauchen einen Aufbruch zu guter, sicherer Arbeit

„Der Arbeitsmarkt zeigt sich auf den ersten Blick stabil, aber das ist trügerisch" erklärt Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland, zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen. "Es gibt zwar mehr Arbeit, aber zu wenig unbefristete, gut bezahlte Arbeit. Die meisten Stellen wurden der Arbeitsagentur erneut in der Zeitarbeit gemeldet. Wir brauchen jetzt einen Aufbruch zur Förderung guter, sicherer Arbeitsverhältnisse.“

Laut Angaben der Arbeitsagentur meldeten sich im Februar in Rheinland-Pfalz 11.000 Frauen und Männer nach einer Erwerbstätigkeit arbeitslos. Das waren fast zwei Prozent mehr als vor einem Jahr. Die höchsten Zugänge kamen dabei auch hier aus einer vorherigen Beschäftigung in der Zeitarbeit.

Auch bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung hinkt Rheinland-Pfalz dem Bundestrend hinterher: Der aktuellste Datenstand weist zwar einen Zuwachs der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisse um 1,8 Prozent über dem Vorjahresniveau aus, deutschlandweit lag die Beschäftigung aber 2,4 Prozent über dem Vorjahreswert.

„Die Rahmenbedingungen sind gut, aber Rheinland-Pfalz muss aufholen. Die Stärkung der unbefristeten, sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung muss ganz klar das Ziel sein“, so Muscheid weiter.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis