Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 038 - 29.08.2018

DGB Rheinland-Pfalz / Saarland unterstützt die SEEBRÜCKE

Der DGB Rheinland-Pfalz / Saarland hat heute an der Fassade seinen Sitzes in Mainz, dem Julius-Lehlbach-Haus, ein orangenes Zeichen für die Seenotrettung gesetzt. Die Aktion fand im Rahmen der europäischen Protestwoche der Initiative SEEBRÜCKE statt, wie Dietmar Muscheid, Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland, erläutert:

„Jahr für Jahr verlieren Tausende Menschen ihr Leben im Mittelmeer auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und Verfolgung. Gleichzeitig hindern politische Machtkämpfe und nationale Egoismen die Länder der Europäischen Union seit Jahren daran, eine funktionierende Seenotrettung sowie die Aufnahme und Versorgung der in Seenot geratenen Menschen partnerschaftlich zu organisieren. Das Sterben im Mittelmeer muss ein Ende haben! Dazu bekennen wir Farbe und unterstützen die europäische Protestwoche der SEEBRÜCKE.“

Alleine im laufenden Jahr 2018 sind bereits mehr als 1.800 Menschen auf ihrer Flucht über das Mittelmeer ertrunken. Dass es Helferinnen und Helfern zunehmend erschwert wird, Menschen vor dem Ertrinken zu retten, lässt Muscheid wütend werden:

„Es ist schon schlimm genug, dass die Europäische Union diese humanitäre Katastrophe so lange untätig hingenommen hat. Mittlerweile werden Hilfsorganisationen und Aktivistinnen und Aktivisten, die Ertrinkende mit eigenen Hilfsmissionen retten wollen, sogar zunehmend kriminalisiert und aktiv in ihrer Arbeit behindert. Das ist eine Schweinerei sondergleichen! Als Europäer erfüllt mich diese Situation mit Scham und Trauer – das ist mit den Werten, auf denen die Europäische Union aufgebaut wurde, nicht zu vereinbaren!“

Zum Hintergrund:

Die SEEBRÜCKE ist eine internationale zivilgesellschaftliche Bewegung, die sich Ende Juni gegründet hat. Zu diesem Zeitpunkt musste das Schiff „Lifeline“ mit 234 Menschen an Bord tagelang auf hoher See ausharren, da ihr das Anlegen in keinem europäischen Hafen gestattet wurde. Seither sind mehr als 35.000 Menschen im Namen der SEEBRÜCKE auf die Straßen gegangen.

Mehr Informationen zur SEEBRÜCKE finden Sie hier:

www.seebruecke.org

 

Ein Bild der Aktion können Sie hier herunterladen: Aktion SEEBRÜCKE und unter Angabe der Quelle „DGB Rheinland-Pfalz / Saarland“ verwenden.


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis