Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 31.07.2015

DGB-Chef Hoffmann besucht Rheinland-Pfalz und das Saarland

Im Rahmen einer Sommerreise besucht der DGB-Bundesvorsitzende Reiner Hoffmann Rheinland-Pfalz und das Saarland vom 3. bis zum 5. August 2015. Arbeit 4.0 und offensive Mitbestimmung bilden die thematischen Schwerpunkte der Gespräche, die Hoffmann in den Unternehmen und bei den Treffen mit Betriebsrätinnen und Betriebsräten führen möchte.

„Die Arbeit der Zukunft, mit ihren Herausforderungen Digitalisierung, Globalisierung und Demografie, ist nur erfolgreich zu gestalten, wenn Beschäftigte mehr Mitbestimmungsrechte bekommen. Je mehr Verantwortung auf den Schultern der Beschäftigten ruht, desto mehr müssen sie ihre Bedürfnisse und Ideen einbringen kön-nen. Die Betriebe in Rheinland-Pfalz und dem Saarland bieten gute Beispiele, wie man die Beschäftigten be-teiligt und wirtschaftlich erfolgreich sein kann. Ich freue mich auf die Gespräche“, so Reiner Hoffmann vor Antritt der Reise.

Begleitet wird der DGB-Bundesvorsitzende von Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saar-land.

„Rheinland-Pfalz und das Saarland sind nicht nur Wirtschafts- und Industriestandorte, sondern auch starke Gewerkschaftsstandorte. Ich freue mich, dass Reiner Hoffmann seine Sommerreise bei uns verbringt und ich freue mich besonders auf viele Begegnungen und gute Gespräche mit den Kolleginnen und Kollegen“, so Dietmar Muscheid.

Erster Termin der Sommerreise sind die Pfalz-Flugzeugwerke in Speyer. Außerdem steht am Montag ein Be-such des Automobilzulieferers Borg Warner in Kirchheimbolanden auf der Tagesordnung. Beim Besuch des Klinikums Worms, ebenfalls am Montag, wird Reiner Hoffmann von der rheinland-pfälzischen Arbeitsministe-rin Sabine Bätzing-Lichtenthäler begrüßt.

„Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften sind eine kraftvolle Stimme für die Interessen der Arbeitnehme-rinnen und Arbeitnehmer. Eine starke betriebliche Mitbestimmung ist gerade mit Blick auf Entwicklungen, wie die Technisierung, Digitalisierung, aber auch den demografische Wandel unerlässlich. Der DGB auf Bundes-ebene und hier in Rheinland-Pfalz stellt sicher, dass in der zukünftigen Arbeitswelt gute und faire Arbeitsbe-dingungen erhalten bleiben. Er wird damit seiner Verantwortung für die Beschäftigten, aber auch für die Be-triebe im Land gerecht. Für dieses Ziel wird die Landesregierung weiterhin Seite an Seite mit den Gewerk-schaften kämpfen", so Bätzing-Lichtenthäler.

Der Dienstag beginnt mit einer Besichtigung der Tabak- und Cigarettenfabrik Heintz van Landewyck GmbH in Trier. Am Nachmittag geht es weiter zur bundesweit renommierten smart factory in Kaiserslautern, wo Part-ner aus Industrie und Forschung an neuen Konzepten, Standards und Lösungen, als Grundlage für eine hoch-flexible Automatisierungstechnik, arbeiten. Ein Pflichttermin zum Thema Industrie 4.0 und Arbeit der Zukunft. Am 5. August fährt der DGB-Chef dann weiter ins Saarland. Neben der Firma Nanogate in Quierschied, steht hier ein Besuch der Festo Lernzentrum GmbH in Sankt Ingbert auf dem Programm.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Innovationspreis Mitbestimmung 2017
Zum zweiten Mal schreibt der DGB in Rheinland-Pfalz den „Innovationspreis Mitbestimmung“ aus. Gesucht werden spannende Mitbestimmungs-Projekte aus rheinland-pfälzischen Betrieben und Dienststellen. Zur Pressemeldung
Termin
DGB Frühlingsempfang
Der diesjährige Frühlingsempfang des DGB Kreisverband Merzig/Wadern und der DGB Region Saar gastiert am Sonntag den 07. Mai 2017 im Bürgerhaus in Mitlosheim. Vortrag und Diskussion mit Dr. Matthias Hoffmann: "Mitbestimmung bei Industrie 4.0" weiterlesen …
Datei
NEWSLETTER - April 2017 - Innovationspreis Mitbestimmung 2017
weiterlesen …