Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 10.06.2013
Dietmar Muscheid: „Sparen allein löst die Probleme nicht, wir müssen die Einnahmen erhöhen.“

Kommunalbericht 2013 des Landesrechnungshofes

Der Kommunalbericht des Landungsrechnungshofes Rheinland-Pfalz bestätigt die Einschätzung des DGB, dass nicht länger nur über das Sparen geredet werden darf. „Wir müssen endlich die Einnahmen erhöhen“, fordert der rheinland-pfälzische DGB-Landesvorsitzende Dietmar Muscheid.

Der Kommunalbericht zeigt auf, dass bei den Haushalten der Gemeinden im Jahr 2012 trotz neuerlicher Rekordeinnahmen eine Finanzierungslücke von 0,4 Milliarden Euro klafft – nach 0,4 Milliarden in 2011 und 0,7 Milliarden in 2010. In keinem anderen Flächenland gibt es laut Rechnungshof eine derart negative Entwicklung. Außerdem prognostiziert der Bericht, dass sich die Haushaltslage der Gemeinden auch in den nächsten Jahren nicht verbessern werde; trotz höherer Zuweisungen.

„Angesichts leerer Kassen ist es höchste Zeit, dass die Wohlhabenden stärker zur Finanzierung öffentlicher Ausgaben herangezogen werden“, sagt Muscheid. „Deshalb fordern wir Einnahmeverbesserungen, indem wir bei der Besteuerung Vermögender zu dem zurückkehren, was es in Deutschland schon gegeben hat: Eine Vermögenssteuer, eine höhere Erbschaftssteuer bei hohen Freibeträgen sowie einen höheren Spitzensteuersatz.“ 


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
893 Millionen Euro Mehreinnahmen für Land und Kommunen
Im Auftrag des DGB Rheinland-Pfalz hat die Steuerexpertin Dr. Katja Rietzler des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) eine Studie erstellt. Dabei hat sie die aktuelle Einnahmensituation des Landes analysiert und die Auswirkungen von alternativen steuerpolitischen Maßnahmen auf die Einnahmensituation des Landes berechnet. weiterlesen …
Pressemeldung
Muscheid: „Das Land muss die Einnahmen erhöhen“
Dietmar Muscheid widerspricht der Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers, die dem Land weitere Sparmaßnahmen empfiehlt. „Unsere jüngst vorgelegte Steuerstudie zeigt deutlich: Die öffentlichen Haushalte haben ein Einnahmenproblem. Die jahrzehntelange Steuersenkungspolitik ist Schuld an der finanziellen Schieflage.“ Zur Pressemeldung
Artikel
Privater Reichtum - öffentliche Armut
Privater Reichtum - öffentliche Armut Sind das Saarland und seine Kommunen noch zu retten? Der DGB diskutiert am Dienstag 09. Juni im "ehem. Pumpenhaus" in St. Ingbert Beginn 18:00Uhr weiterlesen …