Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB Saar - 23.02.2012

EGB Aktionstag

Anlässlich des vom Europäischen Gewerkschaftsbund ausgerufenen Aktionstages am 29.02.2012 veranstaltet der DGB Saar gemeinsam mit Gewerkschaftsbünden aus Frankreich eine deutsch-französische Kundgebung auf der "Goldenen Bremm" (Grenzübergang Metzer Straße/Neue Bremm vor dem Kreisverkehr) in Saarbrücken.

Motto der Kundgebung:
"Genug jetzt! Alternativen sind möglich! Für Beschäftigung und soziale Gerechtigkeit!"

Datum und Uhrzeit der Kundgebung:
Mittwoch, 29. Februar 2012, 12:30 Uhr (Dauer ca. 60 Minuten)

PK-Einladung für Presse- und MedienvertreterInnen:
Pressekonferenz am 29.2.2012 um 11 Uhr
Im Mercure Hotel Saarbrücken Süd, Zinzinger Strasse 9, 66117 Saarbrücken


Sowohl an der Pressekonferenz als auch an der Kundgebung nehmen u.a. teil:

- Eugen Roth (Landesvorsitzender DGB Saar, Präsident des Interregionalen Gewerkschaftsrates SaarLorLux-Trier/Westpfalz)
- Raymond Ott (Betriebsratsvorsitzender des Michelin-Werkes Homburg)
- Alain Gatti (Generalsekretär der CFDT Lorraine)
- Dominique Marchal (Generalsekretärin der CFDT Moselle)
- Jacky Duhaut (Geschäftsführer CGT Lorraine)


Pressekontakt: 0049 151 - 14274847 (Thomas Schulz, DGB Saar)


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Aktion
4. "Remicher Gespräche"
Der IGR lädt alle interessierten Kolleginnen und Kollegen zu den 4. Remicher Gesprächen nach Luxemburg in das Bildungszentrum der Arbeitskammmer CEFOS in Remich ein. Der diesjährige Themenschwerpunkt wird die "Grenzüberschreitende Aus- und Weiterbildung" sein. weiterlesen …
Artikel
Freihandelsabkommen TTIP- Gefahr für Beschäftigte, Kommunen und Verbraucher
Öffentliche Veranstaltung des DGB Ortsverbandes St. Ingbert und der IG Metall Verwaltungsstelle Saarbrücken. Dienstag, 25. November 2014 im Lehrsaal des Feuerwehrhauses St. Ingbert, Kohlenstraße 79. Beginn 18.00 Uhr. weiterlesen …
Artikel
Todschick, edle Labels, billige Mode - unmenschlich produziert
Ein verhängnisvoller Irrtum vieler Konsumenten, dass eine vermeintlich edle Marke durch ihren höheren Preis die Textilware "sauber" produziert. weiterlesen …