Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB - RLP - 30.03.2017

DGB Rheinland-Pfalz / Saarland und Handwerkskammer der Pfalz treten gemeinsam für bessere Ausbildung ein

Woche der Ausbildung

Im Rahmen der diesjährigen „Woche der Ausbildung“ vom 27. bis 31. März ergreifen der DGB Rheinland-Pfalz / Saarland und die Handwerkskammer der Pfalz gemeinsam die Initiative, um die Schnittstellen zwischen Gewerkschaften, Kammer und Berufsschule zu verbessern. Unter anderem wollen sich die DGB-Jugend und Ausbildungsberater der Kammer mit Azubis über Organisation und Probleme bei der Ausbildung austauschen. Ziel ist es, Probleme frühzeitig zu erkennen, zu lösen und damit effektiv Ausbildungsabbrüche zu vermeiden.


„Die duale Ausbildung ist und bleibt eine Erfolgsgeschichte. Aber es hakt auch immer wieder an der einen oder anderen Stelle. Die Leidtragenden sind dann meistens die Auszubildenden. Wir wissen, dass bessere Ausbildung nur gelingt, wenn wir alle an einem Strang ziehen – Ausbildungsbetriebe, Berufsschulen, Kammern und Gewerkschaften. Deshalb setzen wir hier auf Dialog“, so Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland.


Heute ist an der BBS1 Technik in Kaiserslautern ein Infostand sowie die Präsentation des DGB-Ausbildungsreports und unterschiedliche Angebote der Handwerkskammer geplant. Parallel finden im Zuge der DGB-Berufsschultour drei sechsstündige Workshops in Berufsschulklassen statt. Hierbei geht es unter anderem um die Rechte von Auszubildenden, Tarifverträge und Gewerkschaften.


„Probleme oder gar Konflikte kann es im Verlauf einer Ausbildung immer geben. Deshalb wollen wir frühzeitig Auszubildende und Ausbilder darüber informieren, welche Ansprechpartner es gibt und welche Rechte und Pflichten sie haben. Mit der AppZubi erhalten Auszubildende nicht nur wichtige Tipps und Hinweise rund um die Ausbildung, sondern können auch direkt mit den Ausbildungsberatern und Ausbildungsberaterinnen der Kammer Kontakt aufnehmen, so Ralf Hellrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer der Pfalz.


Die „Woche der Ausbildung“ findet jedes Jahr im Rahmen der bundesweiten Allianz für Aus- und Weiterbildung statt. Alle Partnerinnen und Partner des Ovalen Tisches für Ausbildung und Fachkräftesicherung bieten dazu Aktivitäten im Land an, um die duale Ausbildung zu stärken.


Nach oben