Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 07.02.2012

Nürburgring

Die Absicht der Landesregierung, die Verträge mit der Nürburgring Automotive
GmbH fristlos zu kündigen, sei überfällig gewesen und biete die Chance für einen
Neuanfang, so der DGB-Landesvorsitzende Dietmar Muscheid in einer ersten
Stellungnahme.

Jetzt könne das Land mit der Gewerkschaft ver.di und den Betriebsräten sowie den
umliegenden Kommunen eine tragfähige Konzeption für einen attraktiven und
zukunftsfähigen Nürburgring entwickeln. Dies sei gut für die Region und die
Beschäftigten, deren Arbeitsplätze erhalten werden müssen, so Muscheid weiter.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Tag gegen Gewalt an Frauen
Am 25.11. findet der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Die DGB Frauengruppe Saarbrücken erinnert mit einer Straßenaktion vor der Europagalarie daran. weiterlesen …
Artikel
Bunt statt braun
Kreative Mahnwache anlässlich des gerichtlich durchgesetzten Neujahrsempfangs der NPD im Saarbrücker Schloss: "Mit Besen, Warnwesten und Fleckenreinigern den Schlossplatz symbolisch von Vorurteilen, Hass und Menschenverachtung befreien." 31.01.15 ab 15:00Uhr vorm Saarbrücker Schloss weiterlesen …
Artikel
Bunt statt braun
Das Aktionsbündnis "Bunt statt braun" ruf zur Kundgebung am St. Johanner Markt auf. Unter dem Motto "Kreativ statt primitiv" wollen wir uns mit einer bunten und kreativen Aktion für Nächstenliebe, Menschenrechte und Demokratie einsetzen. weiterlesen …