Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 07.02.2012

Nürburgring

Die Absicht der Landesregierung, die Verträge mit der Nürburgring Automotive
GmbH fristlos zu kündigen, sei überfällig gewesen und biete die Chance für einen
Neuanfang, so der DGB-Landesvorsitzende Dietmar Muscheid in einer ersten
Stellungnahme.

Jetzt könne das Land mit der Gewerkschaft ver.di und den Betriebsräten sowie den
umliegenden Kommunen eine tragfähige Konzeption für einen attraktiven und
zukunftsfähigen Nürburgring entwickeln. Dies sei gut für die Region und die
Beschäftigten, deren Arbeitsplätze erhalten werden müssen, so Muscheid weiter.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Politischer Frühschoppen
Einladung zum politischen Frühschoppen mit Peter Altmaier, Heiko Maas, Marilyn Heib und Markus Tressel in der Repräsentanz der RAG im Saarland, Duhamel weiterlesen …
Artikel
Internationaler Frauentag
Der Internationale Frauentag 2017 stand unter dem Motto " WIR VERÄNDERN" Seit über 100 Jahren kämpfen Frauen an diesem Tag für ihre Rechte. Die Themen ändern sich doch das Ziel "Gleichberechtigung" bleibt gleich. weiterlesen …
Termin
Bunt statt braun 11.03.17, Gegendemo zum NPD Bundesparteitag
Hass und Rassismus dürfen keinen Platz in unserer Gesellschaft haben, darum rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger auf, mit uns, friedlich gegen den NPD Bundesparteitag am 11.03. auf die Straße zu gehen.. weiterlesen …