Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 07.02.2012

Nürburgring

Die Absicht der Landesregierung, die Verträge mit der Nürburgring Automotive
GmbH fristlos zu kündigen, sei überfällig gewesen und biete die Chance für einen
Neuanfang, so der DGB-Landesvorsitzende Dietmar Muscheid in einer ersten
Stellungnahme.

Jetzt könne das Land mit der Gewerkschaft ver.di und den Betriebsräten sowie den
umliegenden Kommunen eine tragfähige Konzeption für einen attraktiven und
zukunftsfähigen Nürburgring entwickeln. Dies sei gut für die Region und die
Beschäftigten, deren Arbeitsplätze erhalten werden müssen, so Muscheid weiter.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Politischer Frühschoppen
Einladung zum politischen Frühschoppen mit Peter Altmaier, Heiko Maas, Marilyn Heib und Markus Tressel in der Repräsentanz der RAG im Saarland, Duhamel weiterlesen …
Artikel
"Eckstein ist Trumpf"
Erinnerung und Alltag - analog trifft digital 3. Nikolaus-Warken-Gedenktag Montag, 30. April 2018, ab 10.00 Uhr Rechtsschutzsaal, Haus der Solidarität Hofstraße 49 66299 Friedrichsthal-Bildstock Eine Veranstaltung in Kooperation mit der IG BCE-Ortsgruppe Eckstein, der IG BCE Ortsgruppe Friedrichsthal, der Stiftung Rechtsschutzsaal und dem DGB Rheinland-Pfalz/Saarland weiterlesen …
Artikel
"Wir sind Kandel"
Gemeinsam mit dem Bündnis "Wir sind Kandel" ruft die DGB Region Saar zur Demo am 24. März 2018 in Kandel auf. Bustransfer ab Saarbrücken, Abfahrt 11:00 Uhr, Hafenstr., Congresshalle. Anmeldung erforderlich! weiterlesen …