Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 086 - 20.12.2017
Spende statt Weihnachtskarten

Der DGB wünscht besinnliche Festtage!

Wie bereits in den vergangenen Jahren verzichtet der DGB Rheinland-Pfalz / Saarland auf den Versand von Weihnachtskarten und spendet stattdessen für den guten Zweck. Die insgesamt 500 Euro kommen dem Verein Armut und Gesundheit in Deutschland e.V. zugute, der sich seit vielen Jahren unter dem Motto "Krankheit macht arm, Armut macht krank" engagiert.

 

„Gerade an Weihnachten gilt es, sich für soziale Gerechtigkeit einzusetzen. Dies weiterhin mit voller Kraft zu tun, war, ist und bleibt unser Vorsatz auch für das kommende Jahr“, erklärt Dietmar Muscheid, Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland, die Auswahl des Spendenempfängers und fügt an, „Wir wünschen unseren Kolleginnen und Kollegen sowie unseren Partnerinnen und Partnern auf allen Ebenen ruhige, besinnliche Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr!“

 

Spendenübergabe

(v.l.n.r.) Prof. Dr. Gerhard Trabert (1. Vorsitzender des Vereins Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.) und Dietmar Muscheid (Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland) DGB-RLP

Anbei ein Bild der Spendenübergabe, das Sie unter Angabe der Quelle „DGB Rheinland-Pfalz / Saarland“ gerne für Ihre Berichterstattung verwenden dürfen. Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Prof. Dr. Gerhard Trabert (1. Vorsitzender des Vereins Armut und Gesundheit in Deutschland e.V.) und Dietmar Muscheid (Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz / Saarland).


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis