Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 012 / 2014 - 04.02.2014
Umsätze sinken wegen Fachkräftemangel

Ausbildungsbereitschaft sinkt

Wirtschaft beklagt Fachkräftemangel - und bildet weniger aus

„Die Aussagen des Mittelstandsbarometers betrachten wir mit Kopfschütteln“, sagt Dietmar Muscheid, Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland. „Die eine Hälfte der Unternehmer rechnet sich Umsatzsteigerungen aus, weil sich der Markt positiv entwickelt. Die andere Hälfte räumt ein, dass sie den sich positiv entwickelnden Markt nicht ausschöpfen können, weil es an Fachkräften mangelt. Das wirft ein Licht auf Versäumnisse am Ausbildungsmarkt.

Laut dem DGB Ausbildungsreport hat die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in Rheinland-Pfalz mit 27 104 Ausbildungsplätzen einen Tiefstand erreicht. Gegenüber den Vorjahreszahlen ist dies ein Rückgang um 4,3 Prozent. „Dass die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen sinkt, ist in Anbetracht der Fachkräftedebatte mehr als verwunderlich“, so Muscheid. Neben einer sinkenden Zahl an angebotenen Ausbildungsstellen ist ein nach wie vor hoher Anteil an unbesetzten Ausbildungsstellen festzustellen. Diese unbesetzten Stellen seien häufig auf mangelnde Attraktivität der Ausbildung und die unverhältnismäßig hohen Erwartungen an die Bewerberinnen und Bewerber zurück zu führen.

„Wer ordentlich ausbildet und die jungen Auszubildenden nicht als Ersatz für billige Arbeitskräfte einstellt, hat auch kein Problem die Stellen zu besetzen.“ Die Unternehmen seien heutzutage gefordert, verstärkt in Ausbildung zu investieren. „Wer Fachkräfte braucht, muss die jungen Menschen fundiert und umfassend ausbilden und auch diejenigen mit schlechteren Schulabschlüssen besonders gut fördern. Denn die Bestenauslese der letzten Jahre können sich heute nur noch wenige Unternehmen leisten. Gerade die junge Generation brauche Perspektiven. Wer nicht in Ausbildung kommt, sondern in oftmals unproduktiven Warteschleifen ‚geparkt‘ wird, für den sinken die Chancen sich in Zukunft erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt zu bewegen“, so Muscheid abschließend.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Neues Ausbildungsjahr, alte Probleme
Zum Start des neuen Ausbildungsjahres bleibt die Lage auf dem rheinland-pfälzischen Ausbildungsmarkt angespannt. Grund ist, dass zu wenige Ausbildungsbetriebe zu wenige Ausbildungsplätze anbieten. 26.700 Bewerberinnen und Bewerbern um einen Ausbildungsplatz stehen nur 25.700 offene Stellen gegenüber. Zur Pressemeldung
Artikel
Jugendforderungen zur Landtagswahl
Hier finden sie die Forderungen der DGB-Jugend im Saarland zur Landtagswahl am 26. März 2017. Die Forderungen wurden in mehrerern Gesprächen mit den Vertretern der Landtagsfraktionen vorgestellt und erörtert. Eine neue Landesregierung wird sich, im Sinne der Jugend, auch an diesen Forderungen messen lassen müssen. weiterlesen …
Artikel
Frühlingsempfang
Am Sonntag den 07. Mai empfing der DGB Kreisveband Merzig/Wadern in Mitlosheim interessierte Interessensvertreter zum Themenschwerpunkt "Mitbestimmung 4.0". weiterlesen …