Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 10.02.2012

Mindestlohn

DGB unterstützt Bundesratsinitiative / Muscheid: Schnelle Regelung notwendig 

Die heutige Bundesratsinitiative der Bundesländer Hamburg, Rheinland-Pfalz, Brandenburg, Bremen und Nordrhein-Westfalen für einen flächendeckenden, gesetzlichen Mindestlohn unterstützt der DGB Rheinland-Pfalz mit Nachdruck, so DGB-Landesvorsitzender Dietmar Muscheid heute in Mainz.

Muscheid: „Die Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns von mindestens 8,50 Euro pro Stunde ist überfällig. Ein gesetzlicher Mindestlohn als unterste Haltelinie dämmt den wachsenden Niedriglohnbereich ein. Diejenigen, die Vollzeit arbeiten, müssen von ihrer Arbeit auch leben können.“

Mit ihrem Entschließungsantrag fordern die fünf Bundesländer die Bundesregierung auf, unverzüglich einen entsprechenden Gesetzentwurf vorzulegen. Der Mindestlohn soll demnach jährlich von einer unabhängigen Kommission nach dem Vorbild Großbritanniens überprüft werden.

„Die Argumente gegen einen gesetzlichen Mindestlohn überzeugen nicht. Er beeinträchtigt nicht die Tarifautonomie, sondern sorgt für eine notwendige Untergrenze, oberhalb derer ordentliche Tarifabschlüsse greifen“, so Muscheid.

Die Mindestlohnregelungen in den Vergabegesetzen zahlreicher Bundesländer, wie das Landestariftreuegesetz in Rheinland-Pfalz, zeigten zudem, dass entsprechende Regelungen funktionieren.

Muscheid: „Die Zeit ist reif für den allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn. Die Bundesregierung muss nun endlich handeln“.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB zieht erste Mindestlohn-Bilanz
Seit 1. Januar 2015 gilt in Deutschland der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn. Was hat sich in Rheinland-Pfalz und dem Saarland getan? Zeit für eine erste Bilanz. Zur Pressemeldung
Artikel
1. Mai 2016 "MEHR ZEIT FÜR SOLIDARITÄT"
"ZEIT FÜR MEHR SOLIDRITÄT" Der 1. Mai lockt jedes Jahr hunderttausende Menschen auf die Straße um für ihre Rechte und Forderungen einzustehen. Der DGB im Saarland organisiert auch in diesem Jahr eine zentrale Kundgebung vor dem Saarbrücker Schloss und anschließen ein buntes Programm für die ganze Familie. weiterlesen …
Pressemeldung
Fachgespräch "Wie arbeitet der Mensch im digitalen Zeitalter?"
In der modernen Arbeitswelt verschwimmen zunehmend die Grenzen zwischen Beruf und Freizeit. Über die Risiken und die Chancen einer „Schönen neuen Arbeitswelt“ diskutierten Vertreterinnen und Vertreter der evangelischen Landeskirchen in Rheinland-Pfalz und von Gewerkschaften bei einem Fachgespräch im Julius-Lehlbach-Haus in Mainz. Zur Pressemeldung