Deutscher Gewerkschaftsbund

PM DGB-RLP - 04.12.2013

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

DGB: Bessere Integration nötig/ Unternehmen mehr in die Pflicht nehmen

„Die Potenziale von Menschen mit Behinderung müssen stärker genutzt werden. Behinderte und schwerbehinderte Menschen stehen immer noch viel zu häufig vor großen Barrieren für einen Einstieg oder Wiedereinstieg in das Arbeitsleben. Wir fordern, die Unternehmen und Betriebe mehr in die Pflicht zu nehmen und mehr Behinderte einzustellen“, erklärt der rheinland-pfälzische DGB-Landesvorsitzende Dietmar Muscheid zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung am 3.12.2013.

Muscheid macht auf das große Fachkräftepotenzial behinderter Menschen aufmerksam: „Mehr als die Hälfte der schwerbehinderten Arbeitslosen verfügt über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder einen akademischen Abschluss. Allerdings bleiben diese meist für längere Zeit arbeitslos als andere Personengruppen und sind oft nicht im Fokus der Unternehmen.“

Der DGB fordert deshalb eine Pflicht für Unternehmen, mehr Behinderte einzustellen. Obwohl gesetzlich fünf Prozent der Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Beschäftigten besetzt sein müssten, würden immer noch 40 Prozent der Arbeitgeber nicht einmal eine Quote von nur einem Prozent erfüllen, kritisiert Muscheid. „Viele Unternehmen kaufen sich auch weiterhin lieber von ihrer Verpflichtung ‚frei‘, als benachteiligten Menschen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Eine Gesellschaft muss sich aber immer auch daran messen lassen, wie sie mit ihren Schwächsten umgeht.“

Außerdem müsse das Thema Inklusion an Schulen und in öffentlichen Einrichtungen noch stärker in der Gesellschaft verankert werden. Parallel zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung veranstalten die Agenturen für Arbeit eine bundesweite Aktionswoche vom 2. bis 6. Dezember 2013, um das Fachkräftepotenzial behinderter Menschen zu thematisieren. In Rheinland-Pfalz wurde in dieser Woche außerdem der Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen verliehen. Er würdigt Arbeitgeber, die in vorbildlicher Weise schwerbehinderten Menschen die Chance geben, ihre Leistungsfähigkeit und -bereitschaft im Unternehmen zu beweisen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Zwischen dem 10. April und dem 31. Mai 2017 finden die Sozialwahlen statt. Dabei werden die Vertreterinnen und Vertreter der Versicherten in den Selbstverwaltungsorganen der Renten- Unfall- und Krankenversicherungen gewählt. DGB und Gewerkschaften stellen sich mit kompetenten Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl. weiterlesen …
Artikel
"Welttag für menschenwürdige Arbeit"
Jährlich am 07. Oktober findet der "Welttag für menschenwürdige Arbeit" statt. Der DGB möchte diesen Welttag dafür nutzen mit den Menschen und den handelnden Akteuren die soziale schieflage in Deutschland zu diskutieren. weiterlesen …
Artikel
DGB-Konferenz "Alterssicherung gestalten"
Am 28. Mai 2013 veranstaltete der DGB im Technoseum Mannheim eine Konferenz zur Rentenpolitik mit dem Titel "Alterssicherung gestalten". Annelie Buntenbach, Mitglied des geschäftsführenden DGB-Bundesvorstands, erläuterte die DGB-Position, Prof. Dr. Gerhard Bäcker, IAQ/ Universität Duisburg-Essen, hielt einen Powerpoint-Vortrag. Die Präsentation von Prof. Dr. G. Bäcker steht hier als pdf zum download zur Verfügung. weiterlesen …